Ultraschallpeeling

Das Peeling mit Ultraschall, das gleichsam auch als Ultraschallpeeling bekannt ist, gehört zu den zentralen modernen Behandlungen im kosmetischen Bereich. In Fachkreisen wird das Ultraschallpeeling ebenfalls als Mikrodermabrasion bezeichnet. Für diesen Zweck werden im Rahmen der apparativen Kosmetik spezielle elektrische Geräte verwendet. Diese handlichen und elektrisch betriebenen Arbeitsmittel sind so klein und kompakt, dass sie sich sowohl für den professionellen als auch für den privaten Gebrauch eignen. In diesem Zusammenhang ist es notwendig, gewisse Vorkenntnisse zu besitzen und die Gebrauchsanweisungen und herstellerseitigen Hinweise für die Nutzung genau einzuhalten.

Bei einem Ultraschallpeeling führen Ultraschallwellen, das bedeutet, Lichtwellen aus dem kurzwelligen Frequenzbereich des Lichtspektrums dazu, dass sowohl verschmutzte Hautporen als auch abgestorbene Hautschüppchen, die aus toten Hautzellen bestehen, abgetragen werden können. Der Effekt nach einem Peeling mit Ultraschall zeigt sich in einem veränderten Hautbild. Dieses erscheint nach dem abgeschlossenen Ultraschallpeeling frischer, besser durchblutet und porentief rein.
Beim Einsatz des Ultraschallpeeling Gerätes werden nicht nur erstaunliche Verbesserungen in Bezug auf ein gesundes und jugendlicheres Hautbild erzielt, sondern gleichsam bei der Behandlung von verschiedenen Hautirritationen und abweichenden Narbenbildern. Darüber hinaus trägt die Verwendung der entsprechenden Vorrichtungen für das Ultraschallpeeling dazu bei, dass dieses Verfahren nicht mehr nur mit speziellen kosmetischen Substanzen, sondern vielfach schneller und zügiger mit der geeigneten Technik erfolgen kann. Für die Behandlung ist es lediglich notwendig, eine Ausführungszeit von etwa 5 bis 10 Minuten einzuplanen.

Das Ultraschallpeeling basiert darauf, dass in der Regel bei den angebotenen Geräten zwei variierende Arten Ultraschallwellen umgesetzt werden. Dies hat den Vorteil, dass das Ultraschallpeeling noch perfekter und komfortabler durchgeführt werden kann. Praxistaugliche Geräte für das Ultraschallpeeling basieren meist auf einem Frequenzbereich, der sich bei 28.000Hz bewegt. Das bedeutet, dass das Ultraschallpeeling durch eine Schwingungsanzahl von 28.000 Schwingungen in einer Sekunde gekennzeichnet ist.

Die Vorteile des Ultraschallpeelings liegen darin, dass fahle, graue Haut belebt werden kann und eine glatte, samtweiche und rosige Oberfläche aufweist. Darüber hinaus hat sich beim Ultraschallpeeling gezeigt, dass hartnäckige Hauterkrankungen wie Akne, die zu einem unschönen und narbigen Hautbild beiträgt, wesentlich gelindert werde kann und die sichtbaren Hautstrukturen wieder klarer und gesünder aussehen. Beim Einsatz der Geräte für das Ultraschallpeeling erfolgt ein Reinigen der Haut, wodurch auch Pickel behandelt werden können. Im Bereich der Faltentherapie hat sich das Ultraschallpeeling ale äußerst effiziente Methode erwiesen, um diese bis zu einem bestimmten Maß zu glätten.

Eine innovative Besonderheit unter den Geräten stellt das sogenannten Tiefenpeeling -Verfahren dar. Diese Arbeitsmittel werden insbesondere in der Faltentherapie im Rahmen der Mikrodermabrasion genutzt. Für diesen Zweck können sowohl chemische als auch mechanische Verfahren miteinander verbunden werden, was zu einer außergewöhnlich wirkungsvollen Peelingbehandlung beiträgt.

Das Ultraschallpeeling hat sich sowohl in der Kosmetik als auch in der Schönheitsmedizin dahingehend bewährt, dass sogenannte Aknenarben und andere narbenartige Hautirritationen reduziert werden können. Diese Narben können von Verletzungen durch Schnitte oder Haurisse stammen. Das Resultat dieser Behandlungen besteht in einer Glättung von Falten und Narbenreliefs. Zunächst wird es möglich, zu Beginn der Behandlung die stabile Schicht verhornten Gewebes auf der Haut zu entfernen. In der Heilungsphase entsteht sich hautbildendes Kollagen, welches zu einer Neuanlage von gesunden Hautzellen führt und eine Oberflächenglättung der Haut gewährleistet. Die Haut wird nach einem Ultraschallpeeling mit hoch wirksamen Substanzen versorgt, die nach dieser Behandlung gut in das Gewebe eindringen. Im Rahmen eines Ultraschallpeelings werden für eine Microdermabrasion häufig verschiedene Fruchtsäuren in die Behandlung einbezogen und nach der Ausführung heilende und nährstoffreiche Cremes auf die Haut aufgetragen. Aus diesem Grund trägt ein Ultraschallpeeling dazu bei, dass die Haut stimuliert und von außen besser mit Nährstoffen versorgt werden kann.

Das Ultraschallpeeling gehört zu den Techniken, mit denen nur die alten Hautzellen auf sanfte und schonende Art und Weise entfernt werden können. Gleichsam trägt das Ultraschallpeeling zu einer Aktivierung der Stoffwechselvorgänge in der Haut bei, welche eine ganz zentrale Bedeutung im Zusammenhang mit Anti-Aging einnehmen.

Weitere Informationen:
Kavitationsgerät